DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT

  • 20:00

 

Gemeinsam mit dem Leith Theatre Edinburgh und dem Teatr A Part Katowice erarbeitete das Theaterlabor Bielefeld zur Erinnerung an das Ende des 1. Weltkrieges die gewaltige Szenencollage „Die Letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus als Bühnenereignis – mit professionellen und Laiendarstellern, Live-Musik und gewaltigen Video-Projektionen. Die Erstaufführung fand am 11. November 2018 in Edinburgh zur Neueröffnung des Leith Theatre statt. Die Produktion wurde im Juni 2019 im polnischen Katowice und wird nun im Oktober 2019 in Bielefeld neu inszeniert und zur Aufführung gebracht. Neben den sich bereits vor Ort befindlichen Schauspielern des Theaterlabor-Teams werden Künstler aus Schottland, aus der Ukraine, aus Serbien, aus Polen und aus Frankreich an der Produktion beteiligt sein.

Leitung: Siegmar Schröder und Yuri B. Anderson

Ensemble: Theaterlabor Bielefeld, Leith Theatre Edinburgh, Teatr A Part Katowice, Kultura Medialna Dnipro, Plavo Pozoriste Belgrad, Association Arsène Wolxheim

Weitere Termine: 3. / 4. Okt. 20.00 Uhr

Kofinanziert aus Mitteln des Programms „Creative Europe“ der Europäischen Union. Gefördert durch die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, die Stiftung der Sparkasse Bielefeld und das Kulturamt Bielefeld.

 

 

 

KNRW_Logo_s

 

 

LFDK_Logo_4c

 

 

 

Stiftung Sparkasse

 

 

Logo Kulturamt

AK_Kultur_und_Wissenschaft_Farbig_RGB_Teaser_rdax_409x200_80

      

 

 

 

Die Teilnahme von Plavo Pozoriste wurde ermöglicht durch das serbische Kulturministerium

vektori min kulture