internil // GOG/MAGOG, TEIL 3: ISRAEL

  • 20:00
  • Kartenreservierung: tickets@theaterlabor.de // Anmeldungen zum Festival: festival@theaterlabor.de
  • Eintritt: 14€ / erm. 8€ / Schüler 5€,

ISRAEL. Stammesland. Heiliges Land. Wer hat ein Recht darauf? Wessen Tempel öffnen das Auge Gottes über ihm? Wer gibt ihm seinen Namen? Wer erzählt seine Geschichte, in welcher Sprache, und wie? Die Spur der Toten in Wasser und Sand ist eine heilige Schrift und Krieg die Maschine, die sie schreibt und liest. Auf der dritten Etappe von GOG / MAGOG stoßen wir in einer virtuellen Ausstellung an vergangene und gegenwärtige Grenzen und ihre Verletzungen. Ja und Nein, Recht und Unrecht, Freiheit und Zwang, High und Low Tech wechseln die Seiten und zerren uns mit. Stopp, Kontrolle, sagt GOG. Wer wagt es hier, „wir“ zu sagen?

Mit GOG / MAGOG veranstalten das Performance-Label internil, die israelische Künstlerin Moran Sanderovich und der Berliner Theaterdiscounter eine apokalyptische Desinformationskampagne in 4 Etappen. Mit klassischen Handbüchern zur Orientierung im Desaster im Gepäck (Torah, Bibel, Koran und Internet), nehmen die entstandenen vier Stücke das Publikum mit auf eine virtuelle Reise in einige der meistbesprochenen Krisenregionen der Gegenwart: Ukraine, Syrien, Israel und Europa.

internil (2)

Von und mit: Christopher Hotti Böhm (Multimedia), Hori Izhaki (Darstellung), Brandon Miller (Lieder), Marina Miller Dessau (Darstellung), Juri Rendler (Licht), Moran Sanderovich (Ausstattung), Arne Vogelgesang (Darstellung/3D), Robert Wolf (Technische Leitung/Licht). Kerstin Böttcher (Öffentlichkeitsarbeit), Jules Marfaing (Ausstattungsassistenz), Oliver Szewc (Assistenz), Christin Striegler (Grafik), Johanna Werheid (Produktionsassistenz).

Eine Produktion von internil in Kooperation mit dem Theaterdiscounter Berlin. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes und durch den Kofinanzierungsfonds des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

Dauer: ca. 120 Minuten / www.gogmagog.de