35 Jahre Theaterlabor

 


Bauarbeiten auf dem TOR 6 Gelände

Noch bis April finden um das TOR 6 Gelände herum Bauarbeiten für die Linie 4 statt.. Die Zufahrt über die August-Bebel-Straße ist für Fahrzeuge gesperrt. Die Zufahrt ist bis auf weiteres nur noch über die Teutoburger Straße möglich. Zugänge für Fußgänger werden aufrecht erhalten. In den Herbstferien wird die Linie 3 nicht fahren und es wird ein SEV eingerichtet.


CAFÉ EUROPA – Die letzten Tage der Menschheit

Am 15. Oktober beginnen in Edinburgh die Endproben zu unserem großen europäischen Theaterprojekt „Café Europa“. Hauptbestandteil des Projekts ist die Inszenierung der Textcollage „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus, die interdisziplinär verschiedene Bereiche berücksichtigt. Die literarische Vorlage bietet sich für ein paneuropäisches Projekt an wie kaum ein anderes Werk – denn der österreichische Kosmopolit Karl Kraus schuf damit ein Schreckensgemälde von wahrhaft europäischer Dimension. Unsere Partner in diesem Projekt kommen aus Schottland, Polen, Frankreich, Serbien, Irland und der Ukraine.

Gemeinsam mit unserem Partner Leith Theatre Edinburgh, bei dem die Premiere unter Einbeziehung lokaler schottischer Akteure und weiterer europäischer Partner am 11. November 2018 stattfinden wird, entsteht ein Theaterspektakle mit etwa 100 Beteiligten. Im Jahr 2019 schließlich wird die Produktion ins europäische Ausland getragen – mit Aufführungen in Katowice und Bielefeld sowie Live-Übertragungen nach Irland und Frankreich.

Gefördert aus Mitteln der Programme „Creative Scotland“ und „Creative Europe“ sowie aus Mitteln der Kunststiftung NRW und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

logosbeneficairescreativeeuroperight_en

Link


Sehen Verstehen

Bei diesem Format handelt es sich um eine Zuschauerakademie, mit der wir unser Publikum mit Möglichkeiten, experimentelle Theaterformen zu deuten, vertraut machen wollen. Nach einer Pause bieten wir ab September wieder vor- oder nachbereitende Veranstaltungen an, die sich mit einer aktuellen Inszenierung des Theaterlabor-Ensembles oder unserer Gäste auseinandersetzen.

Wir werden dabei Hintergründe der Entstehung einer Inszenierung erläutern sowie Methoden und Techniken der Spieler*innen in Bezug auf konkrete Stücksequenzen vorstellen. Den Teilnehmer*innen eröffnet dieses Format exklusive Einsichten in die Entstehung einer Theaterproduktion und zeigt ihnen Wege auf, scheinbar schwer verständliche Kunst selbst zu entschlüsseln und als lustvolle Erfahrung zu erleben.

Eintritt: 3€ (wird bei Besuch vom Eintrittspreis der besprochenen Veranstaltung abgezogen)

Anmeldung: 0521 – 2705607 oder tickets@theaterlabor.de

__________________________________________________________________________________