35 Jahre Theaterlabor


Bauarbeiten auf dem TOR 6 Gelände

Noch bis April finden um das TOR 6 Gelände herum Bauarbeiten für die Linie 4 statt. Die Zufahrt über die August-Bebel-Straße ist für Fahrzeuge gesperrt. Die direkte Zufahrt zum Theaterhaus und den Behindertenparkplätzen am Haus ist bis auf weiteres nur noch über die Teutoburger Straße möglich. Zugänge für Fußgänger werden aufrecht erhalten.


ZWISCHENRÄUME geht weiter

Unser ZWISCHENRÄUME-Projekt geht weiter! Dank einer erneuten Förderung durch Aktion Mensch e.V. können wir unsere interkulturell angelegten Theaterprojekte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene fortsetzen.

Im Januar geht es also los mit dem Kinderclub und dem Jugendclub. Ein paar Plätze gibt es noch.

Weitere Infos gibt es hier

 


PAUL

Im Rahmen von „DIVERS! Zukunftslabor Inklusion und Darstellende Künste in Sachsen“ im Europäischen Kulturzentrum Hellerau in Dresden wird am 19. Dezember unser Stück PAUL aufgeführt.
Weitere Informationen hier.


 

Straßentheaterperformance in Wolxheim und Strassburg  (20./21.11.2018)

6

Zwischen dem 12. und 22. November 1918 wurden in Elsass-Lothringen gleich zwei Republiken ausgerufen. „Nicht deutsch, nicht französich, nicht neutral“. Unsere Performance erinnerte vor Ort an die Ereignisse. Originale Flugblätter wurden verteilt und Texte aus der Zeit in Deutsch, Französisch und Elsässisch vorgetragen. Fotos und Videos, die vor genau 100 Jahren in Strassburg und Umgebung aufgenommen wurden, dienten uns als Grundlage für Standbilder und wurden auf die Polyeder projiziert. 

Ein dreisprachiges (Straßentheater)-Projekt mit Performern und Performerinnen aus Zürich, Paris, Berlin, Strassburg und Bielefeld in Kooperation mit `Association Arsène`.

Weiter Informationen hier

KNRW_Logo_s

Ein Projekt im Rahmen von `Krise Trauma Hoffnung`, gefördert von der Kunststiftung NRW.


Sehen Verstehen

Bei diesem Format handelt es sich um eine Zuschauerakademie, mit der wir unser Publikum mit Möglichkeiten, experimentelle Theaterformen zu deuten, vertraut machen wollen. Nach einer Pause bieten wir ab September wieder vor- oder nachbereitende Veranstaltungen an, die sich mit einer aktuellen Inszenierung des Theaterlabor-Ensembles oder unserer Gäste auseinandersetzen.

Wir werden dabei Hintergründe der Entstehung einer Inszenierung erläutern sowie Methoden und Techniken der Spieler*innen in Bezug auf konkrete Stücksequenzen vorstellen. Den Teilnehmer*innen eröffnet dieses Format exklusive Einsichten in die Entstehung einer Theaterproduktion und zeigt ihnen Wege auf, scheinbar schwer verständliche Kunst selbst zu entschlüsseln und als lustvolle Erfahrung zu erleben.

Eintritt: 3€ (wird bei Besuch vom Eintrittspreis der besprochenen Veranstaltung abgezogen)

Anmeldung: 0521 – 2705607 oder tickets@theaterlabor.de

__________________________________________________________________________________