DIE ALTE IST WIEDER DA!

Die Kultinszenierung aus dem Jahre 2001 ist wieder da – „Die Alte“. Irre komisch, regt sie dennoch zum Nachsinnen über die Unsinnigkeiten des alltäglichen Lebens an.  Man sollte die möglicherweise letzte Gelegenheit, dieses schöne Stück zu sehen, also unbedingt nutzen. Mehr Infos hier LINK

Termine: 15.12., 16.12. und 17.12.2017, jeweils 20 Uhr


TÜR AUF!
Jahresabschlussveranstaltung der ZWISCHENRÄUME-Projekte

Zum Jahresende machen wir die Tür noch mal weit auf! Es gibt es einen Einblick in die theaterpädagogische Arbeit des vergangenen Jahres: Rund 60 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus den Zwischenräume – Projekten präsentieren in einer gemeinsamen Inszenierung Highlights ihrer Theaterarbeit aus dem Jahr 2017.

Termin: 17.12.2017, 15 Uhr

______________________________________________________________________________________________________________

SCHWAN KREBS HECHT
Eine Auseinandersetzung mit dem russischen Futurismus und der Avantgarde der 10er und 20er Jahre

Mit Hilfe von Fundstücken, Fragmenten und Fiktion nähert sich diese Aufführung den Dichter*innen Marina Zwetajewa, Wladimir Majakowski und Ossip Mandelstam. Heraus kommt ein Hybrid aus Performance, Musiktheater, Komposition und Improvisation. Sie sehen, so vielfältig wie das Jahr war, so vielfältig beschließen wir es auch.

Termine: 20. und 21.12.2017, jeweils 20 Uhr